Regeln für den Wettbewerb im Jahr 2014/15

  1. In Deutschland sind allgemeinbildende Schule, die zumindest regelmäßig Vollzeit-Unterricht (Montags-Freitags) anbieten, teilnahmeberechtigt.*
  2. Der Wettbewerb steht Schulen aus folgenden acht Ländern offen: Spanien, Portugal, Norwegen, Schweden, Dänemark, dem Vereinigten Königreich, Deutschland und den USA.
  3. Die Teilnahme ist kostenlos, und alle angemeldeten Spieler erhalten eine Mitgliedschaft für playchess.com bis 30. Juni 2015.
  4. Teilnehmende Schulen können beliebig viele Mannschaften melden.
  5. Die teilnehmenden Spieler müssen entweder nach dem 31. Dezember 2003 geboren sein oder keine höhere als die 6. Klasse besuchen.
  6. 6. Jede Mannschaft besteht aus fünf in der Reihenfolge ihrer schachlichen Spielstärke gemeldeten Spielern plus optionalem Reservespieler.
  7. Bei jeder Paarung muss mindestens eine Spielerin pro Mannschaft antreten. . Jede Schülerin/ jeder Schüler soll während des Turniers nur für eine Mannschaft spielen.
  8. Schulen können sich online** anmelden und gegeneinander antreten oder über die „Chess in Schools“-Partnerorganisation.
  9. Die erste Phase des Wettbewerbs wird innerhalb der jeweiligen Länder ausgespielt. Internationale Partien können als Freundschaftsspiele über den Internet-Schachserver gespielt werden.
  10. Die für Deutschland am Finale in London teilnehmende Mannschaft wird in einem Wochenendturnier ermittelt, dass Anfang Juni mit acht Mannschaften in Hamburg ausgetragen wird. Die genauen Spielbedingungen für dieses deutsche Finalturnier werden gesondert bekanntgegeben.
    Für dieses deutsche Finalturnier qualifizieren sich vier Mannschaften über einen sportlichen Wettbewerb, deren weitere Einzelheiten in den nachfolgen Punkten geregelt sind. Vier Mannschaften qualifizieren sich über einen Wettbewerb von Schul-Schach-Projekten. Die genauen Einzelheiten dieses Projektwettbewerbs werden gesondert ausgeschrieben.
  11. Die vier Mannschaften, die sich sportlich für das deutsche Finale von Yes2Chess 2015 qualifizieren, qualifizieren sich über ein Online-Qualifikationsturnier, welches auf dem Schachserver playchess.com ausgetragen wird. Dieses Qualifikationsturnier wird im einfachen KO-System ausgetragen und findet im Zeitraum vom 04. Mai 2015 bis zum 29. Mai 2015 statt. Für dieses Qualifikationsturnier können sich Mannschaften entweder über Online-Turniere qualifizieren oder über von den Partnerorganisationen (Deutsche Schachjugend, AK Schach) ausgerichtete Turniere („Face-to-Face-Turniere). Die Regeln für die Online-Schachturniere sind in den folgenden Ziffern geregelt. Die Regeln für die „Face-to-Face-Turniere“ werden gesondert bekannt gegeben.
  12. Sobald sich acht Mannschaften für die Online-Vorrunde angemeldet haben, werden diese in einer Gruppe zusammengefasst, die in einem einfachen KO-System den Sieger, der sich für die KO-Zwischenrunde qualifiziert, ausspielt. Die ausscheidenden Mannschaften haben das Recht, sich erneut für eine Vorrunde anzumelden, sofern sie vor dem 27. Februar 2015 (Meldeschluss) ausscheiden.
  13. Diese Spiele sollen auf Playchess.com ausgetragen werden.
  14. Wenn mehrere Mannschaften aus einer Schule teilnehmen, werden diese in der Gruppenphase voneinander getrennt.
  15. Die Mannschaft, die bei einer Paarung als „Gastgeber“ bezeichnet wird, wird drei Termine (Datum und Uhrzeit) vorschlagen, um die Paarung auszuspielen.
  16. Sämtliche Online-Wettkämpfe werden auf playchess.com ausgetragen. In den späteren Runden werden die Mannschaften durch einen Schiedsrichter überwacht werden.
    Weitere Einzelheiten der Turnierdurchführung werden gesondert bekanntgegeben.
  17. Die Ländergewinner erhalten eine Reise nach London, um dort am Finaltag im Juni 2015 zu spielen. Sie bringen auf diese Weise nicht nur das Turnier zum Abschluss, sondern verbringen den Tag in London zusammen, genießen die Sehenswürdigkeiten und Kultur sowie ein umfangreiches Programm an Schach- und Freizeitaktivitäten, darunter eine Simultan-Schaupartie mit einem Großmeister.

* Eine Ausnahme wird für Kultur- und Jugendverbände aus Lissabon gemacht, die an dem Freiwilligenprogramm beteiligt sind.
** In Dänemark erfolgt die Teilnahme über die nationalen Schulmeisterschaften „Skoleskak“.